Sommerurlaub 2022
22.07.2022
 

Wir machen vom 

29.07 bis 16.08.2022 Urlaub.

In wirklich dringenden Fällen erreichen Sie uns unter:

0043 5552 68300 444

 

Diesen Beitrag teilen
Karriere
27.09.2021
 

Wir schenken unserem Mitarbeiter*innen Vertrauen, fordern Ideen und feiern Erfolge!

Gemeinsam treffen wir mutige Entscheidungen für uns und unsere Kund*innen.

 

Wir bei Rescue EDV arbeiten zielstrebig, fordernd, fair und ehrlich.

 

Ganz nach unserem Motto: „We make IT Secure“ suchen wir zur Verstärkung unseres Team genau Dich!

 Mitarbeiter (m/w/d) in der Organisation und im Innendienst

  

We make IT ...

  • secure: Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • available: Bushaltestelle und Parkplätze vor dem Betriebsgebäude
  • healthy: Kostenlose Getränke inkl. Frischem Ländle Obst
  • fun: Sehr gutes kollegiales Betriebsklima 
  • productive: Die Möglichkeit, den eigenen Arbeitsplatz mitzugestalten und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • easy: Eine umfassende Einarbeitung und klare Abläufe (Prozesse)
  • supportive: Regelmäßige Mitarbeitergespräche
  • profitable: interessantes Fixgehalt zuzüglich Erfolgsbeteiligung

 

Was Sie mitbringen:

  • Freundlicher Umgang am Telefon und Freude und Erfahrung an Kundenfokussierung
  • Nachweislich fit in IT-Anwendungen (MS-Office Pakete wie MS-Teams, OneNote, OneDrive)
  • Quereinsteiger*innen willkommen; IT-Fachkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich
  • Sehr gutes Organisationstalent kombiniert mit Belastbarkeit und Flexibilität
  • Diplomatische Durchsetzungsfähigkeit Richtung Kund*innen und Techniker*innen
  • Sorgfältige Arbeitsweise

   

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich oder virtuell kennenzulernen.
Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf, Motivationsschreiben und relevante Nachweise per E-Mail an den Inhaber Horst Kasper unter office@rescue.at.

Diesen Beitrag teilen
Sommerurlaub 2021
20.07.2021
 

Betriebsurlaub 
Sommer 2021

Wir machen vom
02.08 bis 15.08.20201
eine kurze Pause.

Sie erreichen uns über unserer Ticketsystem:
https://support.rescue.at

 

In wirklich dringenden Fällen erreichen Sie uns unter:

0043 5552 68300 444

Diesen Beitrag teilen
Fake Mails
17.02.2021
 
Rescue Sicherheits-Tipp

Bei den derzeit bekannten Empfängern handelt es sich um spartenunabhängige Firmen, aber auch um Gesundheitszentren sowie NGO´s wie das Rotes Kreuz. Inhalt der Mail ist die Beantragung der Überbrückungshilfe, in der angefügten ZIP-Datei wird Schadsoftware übermittelt, der vermutlich weiteren Schadsoftware nachladen kann (siehe Anlage). Auffällig im Zusammenhang mit der Fake-Mail ist die gezeigte hohe Qualität der Fälschung, welche ein tatsächliches Schreiben glaubhaft macht.
Zudem wurde in einer aktuellen Pressekonferenz der Regierungsmitglieder gerade über die Verlängerung und baldige Verfügbarkeit der Überbrückungshilfe berichtet, was zudem Empfänger zum unbedachten und unvorsichtigen Öffnen des Mail-Anhanges verleiten wird, wodurch mit tatsächlichen Schäden gerechnet werden muss.

Die in der E-Mail angeführte Domäne Sozialministerium.com ist via namecheap.com registriert, die Registrierungsdaten sind durch WhoIsGuard Protected „maskiert“. Die Serverdaten selbst dürften in den Niederlanden gehostet sein, diesbezügliche Ermittlungen im Bundeskriminalamtes sind noch im Laufen.
Im Anhang übermitteln wir Ihnen ein Musterbeispiel dieser Mail.
 
Bitte um besondere Vorsicht.
Diesen Beitrag teilen
Was ist Phishing?
01.12.2020
 

Mit der Wortschöpfung "Phishing" wird eine betrügerische Methode, mittels gefälschter E-Mails und Webseiten an vertrauliche Daten zu kommen, bezeichnet.

Somit versteht man unter dem Begriff Phishing Versuche, die sich über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten als vertrauenswürdiger Kommunikationspartner in einer elektronischen Kommunikation auszugeben. Phishing kommt aus der Kombination von Password und Fishing.

Der Kunde erhält eine E-Mail, die angeblich von einer seriösen Firma, z.B. seinem Kreditinstitut oder aus sozialen Medien stammt und in der er aufgefordert wird, seine persönlichen Zugangsdaten zu aktualisieren.

Der in der E-Mail enthaltene Link führt jedoch zu einer gefälschten (auf den ersten Blick echt aussehenden) Webseite. Auf dieser Seite wird das Opfer zur Eingabe seiner Benutzerdaten, wie z. B. Passwörter, PIN-Codes und TANs etc., aufgefordert. Damit haben Betrüger leichtes Spiel, vertrauliche Daten einzusehen und weiter zu verwenden.

Diesen Beitrag teilen
Sicherheitswarnung
13.11.2020
 

Aktuell versuchen Kriminelle mit gefälschten wetransfer eMails Schadsoftware auf den Computer zu schleusen.

wetransfer: – Ein beliebter Dienst, um kostenlos und unkompliziert viele Dateien oder Ordner zu teilen.
Beim Empfang eines E-Mails von wetransfer.com raten wir jedoch zur Vorsicht, denn Kriminelle versenden im Design des
Datenversanddienstes Phishing-E-Mails oder gefährliche E-Mails mit Schadsoftware.
Beachten Sie bitte auch den datenschutzrechtlichen Aspekt mit wetransfer

Bitte VORSICHT: Zuerst kontrollieren, dann klicken!

Diesen Beitrag teilen
Weihnachten 2021
08.07.2020
 

Wir machen vom 

21.12.2021 bis 10.01.2021 ein kurze Pause.

In wirklich dringenden Fällen, 
öffnen Sie bitte IMMER ein Ticket für Ihre Supportanfrage
und besprechen die Mobilbox.

0043 5552 68300 - 444

Wir rufen so schnell wie möglich retour.

Wir sind auch 2022 gerne
IHR mutiger und verlässlicher IT Partner.
Für das Miteinander und das Vertrauen möchte ich mich mit meinem Team herzlich bedanken.
Möge das neue Jahr den aufmunternden Glanz von vielen heiteren Stunden für Sie bereithalten.

Ihr Team Rescue

 

 

Diesen Beitrag teilen
Rescue hilft...
16.03.2020
 

Wir sind erreichbar...
0043 5552 68300
oder
hilfe@rescue.at

 

Bleiben Sie Virenfrei....
Team Rescue EDV

 

 

 

Diesen Beitrag teilen
Ransomware „WannaCry"
15.05.2017
 

Seit Freitagabend verbreitet sich die Ransomware „WannaCry“ weltweit aus. Besonders ältere Windows – Systeme mit ausgelaufenem Support sind besonders gefährdet.
Betroffen sind weltweit bisweilen über 220.000 Systeme von Privathaushalten, öffentlichen Einrichtungen sowie Regierungsorganisationen.

Nach einer Infizierung verbreitet sich die Ransomware über das Netzwerk auf andere Rechner, was sie besonders gefährlich macht.
Der Schädling verbreitet sich hauptsächlich über gefälschte E-Mails einer nationalen Bank mit der Mitteilung, dass ein Konto gesperrt wurde.

Diesen Beitrag teilen
Telefon-Betrugsmasche „Hören Sie mich?“
20.02.2017
 

Aktuell gehen vermehrt Meldungen aus dem europäischen Raum über eine neue Betrugsmasche per Telefon ein.
Die Betrüger sind meist über Ihre Zielperson informiert und fragen gezielt Daten wie Wohnadresse oder E-Mail-Adressen ab.

Ziel der Masche ist es, eine Aufnahme der Zielperson zu bekommen, wie sie „Ja“ sagt.
Gemeinsam mit weiteren Aufnahmen der Zielperson wird dann der Eindruck erweckt, dass eine teure Bestellung getätigt worden ist.

Auch soll beim Auflegen bereits Sekunden später per Rückruf eine Rechnung über 125€ angekündigt werden – welche selbstverständlich lächerlich ist, da kein Rechtsgeschäft zustande gekommen ist.

Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Telefonbetrug-mit-Hoeren-Sie-mic...

Diesen Beitrag teilen

Seiten